Ein Besuch im Landtag

Am 10.9.2018 besuchte der 8 Sw-Kurs unter der Leitung von Frau Steinchen den Landtag in Düsseldorf. Auf dem Programm standen ein einstündiges Informationsprogramm zur Arbeitsweise des Landtages und eine Diskussion mit dem Wahlkreisabgeordneten für Mettmann, Herrn Dr. Untrieser.  Am Ende der Veranstaltung hieß es: „Viele Informationen“, „Sehr interessant“, „Cooler Plenarsaal!“ und alle fanden, dass dieser Ausflug sich wirklich gelohnt hat.

10er Sowi-Kurs besucht Ausstellung in der Stadtbücherei Haan zum Thema Europa

„Europa – was machst du an deinen Grenzen?“

Zu diesem hochaktuellen Thema informiert zurzeit Herr Geissler von amnesty international (Gruppe Hilden Haan Düsseldorf Süd) im Rahmen einer Ausstellung in der Stadtbücherei Haan. Alle weiterführenden Schulen waren eingeladen und die Emil-Barth-Realschule nahm das Angebot gerne an.                                                                                                                                                                                     Unter der Leitung von Frau Steinchen war der 10 Sw-Kurs zu Gast und hörte Herrn Geissler bei seinen Ausführungen interessiert zu.  Im Anschluss war im Unterricht noch Gelegenheit Herrn Geissler einige Fragen zum Thema „Flüchtlinge und Migration“ zu stellen und ihn über seine Arbeit bei amnesty international zu befragen. Die gestellten Fragen zeigten, dass das Thema Flüchtlinge , ihr Schicksal und die Ursachen für ihre Flucht hochaktuell ist und berührt. Alle waren der Meinung: Die Ausstellung war eine wertvolle Anregung für unseren Unterricht!                                                                      

 

MF,MW

Was ist ein Düsseldorfer?

"Masse macht Klasse!" Das war ein Spruch des Regionalleiters von Aldi-Nord, Herr Kutsch, dem wir einige Fragen beim Besuch des Sowi-Kurses der EBR am Mittwoch, dem 15.03.2017, gestellt haben. Der Sowi-Kurs teilte sich in zwei Gruppen zur Erkundung zum Thema "Verkaufsstrategien in Supermärkten" auf. Die eine Gruppe ging nach Aldi, die andere nach Rewe. Beide Gruppen hatten zuerst ein Gespräch mit dem jeweiligen Verkaufsleiter. Bevor wir uns von Herrn Kutsch durch die Marktkulissen führen ließen, hatten wir noch in kleinen Gruppen Beobachtungsaufgaben, die uns Frau Steinchen, unsere Sowi-Lehrerin gegeben hatte, zu bearbeiten. Bei diesen Aufgaben waren zum Beispiel Fragen wie: Wie sind die Regale angeordnet? Wo steht welche Warengruppe? Danach führte Herr Kutsch uns durch das Lager, in dem wir erfahren haben, dass die Waren auf sogenannten "halben Europaletten" gelagert werden, die man "Düsseldorfer" nennt. Außerdem erführen wir, dass es einen speziellen Raum für Medien und Feuerwerkskörper gibt. Das Spezielle an diesem Raum ist, dass er branntgeschützt ist. Ansonsten erführen wir, dass das Geld bei Aldi am Abend nicht gezählt, sondern gewogen wird. Später gingen wir in den Pausenraum, wo wir us als Testpersonen zur Verfügung stellten. Wir probierten den neusten Snack. Nebenbei stellten wir die von uns im Unterricht vorbereiteten Fragen. Wir erfuhren zum Beispiel, dass bei Aldi erst dann neue Produkte zum Verkauf angeboten werden, wenn Testpersonen (das heißt, sie werden "gelistet") die Ware eine zeitlang getestet haben und ihr Feedback positiv ausgefallen ist. Oder, dass sich die Werbebroschüren, die wöchentlich bei Aldi ausliegen, großen positiven Einfluss auf das Kaufverhalten haben - der Druck kostet Aldi soviel wie der Wert eines Kleinwagens. Es lohnt sich für Aldi trotzdem diese Broschüren zu drucken. Wir begaben uns , mit Wissen getankt, auf den Rückweg zur Schule, wo für alle der "stinknormale" Unterricht weiterging. Der ganze Sowi-Kurs findet ab sofort einkaufen nie mehr langweilig dank Frau Steinchens toller Idee. Wir hoffen also, dass wir dies häufiger machen.

 

Luka